PAUL STAHALA

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Paul Stahala Training und Seminare sowie Widerrufsrecht



§ 1 Geltungsbereich
a.)
Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Rechtsgeschäfte des Coaching-, Training- und Seminarveranstalters Paul Stahala nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend „Teilnehmer“ genannt.

b.)
Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers gelten nur insoweit, als der Veranstalter Paul Stahala ihnen schriftlich zugestimmt hat.

c.)
Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Teilnehmer muss den Widerspruch innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen an den Veranstalter absenden.

§ 2 Vertragsgegenstand
a.)
Der Veranstalter bietet Coaching Veranstaltungen, Trainings und Seminare an. Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots wird seitens des Veranstalters unter anderem an seinem Geschäftssitz, seiner Internetpräsenz und von diesem sonstig genutzten Medien bekanntgegeben.

b.)
Grundlegender Gegenstand des Vertrages/Aufgabenbezeichnung:

Der Veranstalter bietet Vorträge, Theorie-Seminare, Sport-Seminare sowie Coachings für Business und sportive Lebensgestaltung an.

Die von dem Veranstalter geschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

Insbesondere schulden wir nicht ein bestimmtes sportliches, leistungsmäßiges oder wirtschaftliches Ergebnis. Unsere Stellungnahmen bereiten die persönliche oder sportliche Entscheidung des Auftraggebers vor. Sie können diese aber in keinem Fall ersetzen.

Paul Stahala erbringt seine Leistungen auf der Grundlage der ihm von seinem Auftraggeber oder seinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Diese werden von uns auf Plausibilität geprüft. Die Gewähr für Ihre sachliche Richtigkeit und ihre Vollständigkeit liegt beim Auftraggeber.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten zwischen Paul Stahala und Teilnehmern für alle Coaching-, Trainings- und Seminarangebote, die von Teilnehmern gebucht werden. Alle Leistungen erfolgen ausschließlich zu den genannten Geschäftsbedingungen.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages und Rücktrittsrecht
a.)
Ein Vertrag mit dem Veranstalter kommt zustande durch Übermittlung und Bestätigung der ausgefüllten und unterschriebenen Teilnahmeerklärung auf dem Postweg, per elektronische Post oder durch mündliche Absprache. Hierbei gibt der Teilnehmer seinen vollständigen Namen, seine vollständige Rechnungsadresse nebst Telefonnummer und email-Adresse an.

Mit der Unterzeichnung der schriftlichen bzw. der Absendung der elektronischen oder mündlichen Anmeldung erkennt der Teilnehmer die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

b.)
Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung ein Bestätigungsschreiben. Die Vertragsleistungen im Einzelnen sind den Bestätigungsschreiben zu entnehmen.

c.)
Das Angebot von Paul Stahala ist freibleibend. Die Anmeldung wird erst mit der schriftlichen Bestätigung und Rechnungsstellung des Veranstalters Paul Stahala verbindlich. Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen einzustehen.

d.)
Der Veranstalter behält sich vor, bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten abzusagen bzw. zu kündigen, wenn diese nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung eine Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze bedeuten würden.

Gleiches gilt in den Fällen, in denen die Witterungsbedingungen oder Lawinengefahr eine gefahrlose Abhaltung der Veranstaltung ausgeschlossen erscheinen lassen.

In diesem Fall behält sich der Veranstalter die Absage im Interesse der Sicherheit der Teilnehmer bis 12 Stunden vor Beginn des Veranstaltungstermins vor. Die finale Entscheidung obliegt dem Veranstaltungsleiter vor Ort unter Berücksichtigung der aktuellen lokalen Verhältnisse.

Für den Fall, dass ein Veranstaltungs-, Trainings- oder Seminartermin infolge Ausfalls eines Coaches oder Guides bzw. infolge widriger Wetterbedingungen oder Lawinengefahr abgebrochen oder abgesagt werden muss, wird diese Veranstaltung zu einem späteren Termin nachgeholt.

Das Rücktrittsrecht besteht in diesen Fällen höherer Gewalt für den Veranstalter jedoch nur, wenn er die zu dem Rücktritt führenden Umstände darlegen kann und dem Teilnehmer ein vergleichbares Ersatzangebot unterbreitet hat.

Im Voraus bezahlte Teilnahmegebühren werden in diesem Fall unverzüglich zurückerstattet oder auf Wunsch des Teilnehmers auf das Ersatzangebot verrechnet.

Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Veranstalters Paul Stahala, dessen gesetzlicher Vertreter, Mitarbeiter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen des Anbieters. Dies gilt sowohl für die Geltendmachung von Ansprüchen auf Erstattung von Reise- und Hotelkosten sowie Flug- oder Bahntickets.

In Fällen der verschuldeten Verzögerung der Leistung seitens des Veranstalters wird die Haftung des Veranstalters Paul Stahala für den Schadensersatz neben der Leistung auf 15 % und für den Schadensersatz statt der Leistung auf 25 % des Wertes der Leistung begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind, auch nach Ablauf einer dem Veranstalter etwa gesetzten Frist zur Leistung, ausgeschlossen. Die vorstehende Begrenzung gilt nicht bei Haftung wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen von Paul Stahala setzt physische und psychische Gesundheit voraus. Bestehen von Seiten der Lehrcoaches berechtigte Zweifel an der Erfüllung dieser Voraussetzungen, ist der Veranstalter berechtigt, zu Beginn und auch noch während einer Veranstaltung einen Teilnehmer, der erkennbar den zu erwartenden Anforderungen nicht gewachsen erscheint, ganz oder teilweise vom Programm auszuschließen oder den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen.

§ 4 Vertragsdauer und Vergütung
a.)
Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch vereinbarten Zeitpunkt.

b.)
Die Teilnahmegebühr für die jeweilige Veranstaltung bzw. Leistung richtet sich nach der aktuellen Preisliste des Veranstalters Paul Stahala zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses.

Mit der Anmeldungsbestätigung und Rechnungsstellung durch den Veranstalter werden 50 % des vereinbarten Honorars sofort fällig. Die Restzahlung ist von dem Teilnehmer spätestens 12 Wochen vor Beginn der Veranstaltung zu entrichten. 30 Tage nach Überschreitung der Fälligkeitsgrenze steht dem Veranstalter ohne weitere Mahnungen ein Anspruch auf Verzugszinsen in Höhe von 5 %-Punkten über dem Basiszinssatz zu. Das Recht zur Geltendmachung darüberhinausgehender Verzugskosten bleibt unberührt.

Sämtliche Leistungen des Veranstalters verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von aktuell 19 %.

§ 5 Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen
a.)
Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter Paul Stahala und dem Teilnehmer.

b.)
Der Teilnehmer kann bis 8 Wochen vor Beginn der Veranstaltung jederzeit durch schriftliche Erklärung von der Buchung zurücktreten. Nach diesem Zeitpunkt behält sich Paul Stahala vor, bei nicht oder nicht rechtzeitig erfolgter Absage 100 % der vereinbarten Teilnahmegebühren bzw. des vereinbarten Honorars in Rechnung zu stellen, sofern der Teilnehmer nicht den Nachweis erbringen kann, dass kein oder nur ein geringerer Schaden entstanden ist.

c.)
Bei Krankheit des Referenten, Kursleiters oder Coaches oder sonstiger Absage seitens des Veranstalters aufgrund eines Umstands, den dieser nicht zu vertreten hat, wird einvernehmlich ein Ersatztermin und/oder ein Ersatzraum vereinbart oder es wird dem Kunden ein gleichwertiger Referent zur Verfügung gestellt. Erfolgt keine Einigung zwischen den Parteien, so findet die Veranstaltung nicht statt, eine Vergütung ist dann durch den Kunden nicht geschuldet. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, diese ergeben sich aus einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handlung des Veranstalters oder aus der Verletzung von Körper oder Gesundheit des Kunden. Im Übrigen gelten die Haftungsgrenzen des § 3 d.).

d.)
Eine Umbuchung eines gebuchten Seminares ist bis zu 8 Wochen vor Beginn des gebuchten Seminars nach Rücksprache und mit Zustimmung des Veranstalters möglich. Ein Anspruch auf Umbuchung besteht jedoch nicht. Eine Umbuchung ist in diesen Fällen nur möglich, wenn die Seminargebühr bereits vollständig bezahlt ist. Für die Umbuchung fällt eine Gebühr von € 200.- inkl. Mehrwertsteuer an.

e.)
Sollte ein Veranstaltungsleiter oder Referent einem Teilnehmer wider Erwarten nicht zusagen und verlässt der Teilnehmer in diesem Fall eine Ganztagsveranstaltung nach spätestens 2 Stunden Teilnahme, kann er nach Darlegung seiner Gründe die Rückerstattung des bereits bezahlten Veranstaltungspreises abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 39.- geltend machen.

§ 6 Sonderbedingungen für Coaching, Seminare, Beratung und Vorträge
Der Kunde schuldet das individuell für die jeweilige Veranstaltung vereinbarte Honorar. Darüber hinaus ersetzt der Kunde alle Paul Stahala im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehenden Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten im angemessenen Umfang. Als angemessene Reisekosten gelten bei Fahrten mit dem PKW ein Aufwendungsersatz von € 0,90 je gefahrenen Kilometer beziehungsweise ein Bahnticket der 1. Klasse oder ein Flugticket der Business Class. Für Hotelübernachtungen gilt ein Hotel der 4-Sterne-Kategorie als angemessen. Die Vereinbarung einer Reisekostenpauschale bleibt unbenommen.

§ 7 Verschwiegenheitspflicht
Den Teilnehmern ist bekannt, dass im Falle eines Seminars oder Coachings persönliche und berufliche Umstände der Teilnehmer zur Sprache kommen, die unter Umständen vertraulich sind. Der Teilnehmer verpflichtet sich, über solche Umstände außerhalb des Seminars oder Coachings Stillschweigen zu bewahren.

Paul Stahala verpflichtet sich, über alle während der Dauer der Seminare oder Coachings und auch darüber hinaus über alle zur Kenntnis gelangten Informationen ebenfalls Stillschweigen zu bewahren.

§ 8 Urheberrecht
Den Teilnehmern ist bekannt, dass Seminar-, Kurs-, Workshop- und Coaching-Unterlagen sowie die entsprechende Software von Paul Stahala urheberrechtlich geschützt sind. Sie werden diese nur persönlich nutzen, nicht an Dritte weitergeben, sowie ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Veranstalters nicht, auch nicht auszugsweise, vervielfältigen oder veröffentlichen. Aufzeichnungen während einer Veranstaltung von Paul Stahala, egal ob visueller Art oder auf Tonträgern, sind nicht gestattet. Die Teilnehmer werden die ihnen zugeteilten persönlichen Passwörter vertraulich behandeln.

§ 9 Haftung
Die Teilnahme an den Veranstaltungen von Paul Stahala erfolgt auf eigene Gefahr. Für die Einhaltung der Anweisungen und Vorkehrungen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich, ebenso für Schäden, die er sich selbst zuzieht oder anderen Teilnehmern zufügt.

Einige der Veranstaltungen unterliegen den Gesetzen der Natur mit den entsprechenden Risiken. Natur- und Bergaktivitäten erfolgen zwar unter der Leitung der mit der Führung betrauten Person, werden aber in jedem Fall in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko durchgeführt. Die Aufgabe des Veranstalters und seiner Erfüllungsgehilfen kann es daher nur sein, diese Risiken aufgrund seines Wissens und seiner Erfahrung auf ein Minimum zu beschränken.

Der Veranstalter haftet in den Fällen des Vorsatzes oder der Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Der Schadensersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird. Für Verschulden von Erfüllungsgehilfen oder Vertretern haftet der Veranstalter in demselben Umfang.

Paul Stahala ist im Bereich von Coachingveranstaltungen bestrebt, dem Kunden in seinem individuellen Fall das bestmögliche Coaching in Bezug auf seine private oder berufliche Thematik zukommen zu lassen. Basis hierfür sind die Angaben des Kunden. Eine Garantie für einen bestimmten Erfolg wird nicht gegeben, eine Haftung für die Folgen von beruflichen oder persönlichen Entscheidungen und deren Konsequenzen ist ausgeschlossen. Diese Entscheidungen mit den zugehörigen Risiken und Konsequenzen liegen im Verantwortungsbereich des Kunden.

§ 10 Allgemeine Teilnahmebedingungen und Sonderbedingungen für Radsport-, Bergsport- und Skisporttraining
Paul Stahala beschreibt in seinen Ausschreibungen die Anforderungen an die Teilnehmer möglichst objektiv und sachlich. Diese gelten ausnahmslos für alle Teilnehmer und werden von Paul Stahala im Vorfeld mit dem Teilnehmer abgestimmt. Aus Sicherheitsgründen behält sich Paul Stahala vor, Teilnehmer, die den Anforderungen nicht gewachsen sind, von der Tour bzw. Veranstaltung auszuschließen. Im Falle einer solchen Kündigung seitens Paul Stahala ist die Teilnahmegebühr gleichwohl in voller Höhe abzüglich ersparter Aufwendungen zu entrichten.

Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße gegen die guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung nicht mehr gewährleistet ist. Den Weisungen des Veranstalters, seiner Erfüllungsgehilfen sowie Kooperationspartner ist stets Folge zu leisten. Missachtung von Weisungen oder Verhaltensregeln führt nach Ermahnung grundsätzlich zum Ausschluß des Teilnehmers von der Veranstaltung.

In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung ersatzlos auszuschließen. Eine Minderung des Preises steht dem Kunden dadurch nicht zu.

Im Falle des verschuldeten Ausschlusses des Teilnehmers behält sich Paul Stahala vor, die Teilnahmegebühr vollumfänglich in Rechnung zu stellen. Der Nachweis eines geringeren Aufwandes/Schadens bleibt dem Teilnehmer unbenommen.

Der Veranstalter Paul Stahala sowie die von ihm beauftragten Erfüllungsgehilfen und Kooperationspartner sind gegenüber dem Teilnehmer für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

§ 11 Referenzen
Der Veranstalter Paul Stahala ist berechtigt, die Firma und die Marke des Kunden als Referenz zu Marketingzwecken zu verwenden.

§ 12 Bild- und Videoaufnahmen des Kunden, Fotorechte
Fotos oder Videos, die entweder von Paul Stahala, seinen Veranstaltungsleitern, Coaches oder anderen Teilnehmern im Rahmen unserer Kurse oder Veranstaltungen erstellt werden, können per Bilderlink (z.B. Dropbox) an alle Teilnehmer zum Download verschickt werden. Weiter können Fotos oder Videos zu Werbezwecken im Programm, auf der Homepage von Paul Stahala, in Printmedien und in Social Media (z.B. Instagram, Facebook) verwendet werden. Wenn Sie dies nicht möchten, muss dies schriftlich dem Veranstalter Paul Stahala (per mail e-mail-Adresse) mitgeteilt werden. Wenn keine Mitteilung erfolgt, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Veröffentlichung und entsprechender Verwendung einverstanden sind. Die Rechte für die Fotos liegen bei dem jeweiligen Fotografen.

§ 13 Leihmaterial
Leihmaterial, das vom Veranstalter Paul Stahala oder seinen Kooperationspartnern ausgeliehen wird und beschädigt oder nicht ordnungsgemäß zurückgegeben wird, ist in jedem Fall dem Veranstalter Paul Stahala oder seinen Kooperationspartnern in vollem Umfang zu ersetzen. Ob dies im Rahmen einer Veranstaltung von Paul Stahala erfolgt oder nicht, ist unerheblich.

§ 14 Datenschutz
Dem Kunden ist bekannt und er willigt ein, dass die zur Abwicklung des Vertrages erforderlichen persönlichen Daten betrieblich gespeichert werden. Ferner stimmt der Kunde der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Eine Weitergabe der Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Näheres ist in der Datenschutzvereinbarung von Paul Stahala geregelt.

§ 15 Widerrufsrecht
Im Falle einer Online-Anmeldung handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag gemäß § 312 b BGB. Ihnen steht daher gemäß § 312 d, 355 I BGB ein Widerrufsrecht zu. Sie können daher innerhalb von 14 Tagen ab dem Eingang der online-Anmeldung ohne Angabe von Gründen Ihre Anmeldung widerrufen.

Ein Widerruf per e-mail genügt (Textform). Ansonsten richten Sie bitte den Widerruf an Paul Stahala, Iltisstr. 21, 81827 München oder per Telefax an: 0049-15140715299.

Der Widerruf Ihrer Anmeldung führt gemäß § 357 I, 346 I BGB zur Entstehung eines Rückgewährschuldverhältnisses, d.h. die empfangenen Leistungen wie Scripte-, Kurs-, Seminar- oder Coachingunterlagen etc. sind zurückzugewähren. Im Gegenzug erhalten Sie bereits bezahlte Gebühren zurückerstattet.

§ 16 Veranstalter
Paul Stahala
Coaching und Seminare
Geschäftsinhaber: Paul Stahala, Iltisstr. 21, 81827 München
Telefon: 0151 407 15 299
E-Mail: info@paul-stahala.de

§ 17 Sonstiges/Schlussbestimmungen
Änderungen des Vertrages, insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher Leistungen, bedürfen der Schriftform.

Die Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Kaufmann ist, bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis sich ergebenden Streitigkeiten der Sitz des Veranstalters Paul Stahala in München.

Sollte eine Vereinbarung dieser AGB oder eines abgeschlossenen Vertrages aus irgendeinem Grunde unwirksam sein oder werden, so wird die betroffene Vereinbarung durch diejenige rechtswirksame Vereinbarung ersetzt, die dem Sinn der ursprünglichen Vereinbarung am nächsten kommt.